Hans Lueb übergibt Rats-Apotheke

+
Eine Familie – eine Leidenschaft: Claus Lueb (links) übernimmt zum 2. Januar die Apotheke seiner Eltern Gisela und Hans Lueb. Die freuen sich, sich nach vielen Jahren zurücklehnen zu können – stehen ihrem Sohn aber weiter mit Rat und Tat zur Seite.

LÜDENSCHEID - Irgendwie stand’s schon immer fest. Sein Lieblingsfach in der Schule war Chemie, dann studierte er Pharmazie. Und jetzt übernimmt Claus Lueb die Rats Apotheke seiner Eltern Gisela und Hans Lueb. Die können sich nach zusammen 60 Jahren im Dienste der Gesundheit zurücklehnen. Zumindest größtenteils.

„Natürlich fällt es mir schwer, nun aufzuhören“, sagt Hans Lueb. Er ist Apotheker aus Leidenschaft. Auch wenn ihm die Freude an seinem Beruf in den vergangenen 15 Jahren etwas vergangen ist - es werde nämlich immer bürokratischer. Doch den Kern des Apothekerberufs, der es stets für ihn ausmachte, den gibt’s natürlich noch: Menschen zu helfen. Und zwar in jeder Lebenslage, zu jeder Zeit.

Und genau aus den selben Gründen ist auch Sohn Claus Apotheker geworden. Im Anschluss an sein Studium in Marburg, arbeitete er zunächst ein Jahr in Wuppertal, dann für zwei Jahre in einer Apotheke in Koblenz. Seit 2010 ist er zurück - und daher bereits einigen Kunden bekannt.

Seine Eltern führen seit 37 Jahren die Rats Apotheke, außerdem gehörte ihnen 13 Jahre eine Apotheke im City Center und nochmals zehn Jahre eine weitere im Sterncenter. Zusammen sind das also 60 Jahre Erfahrung. Eine Erfahrung, auf die ihr Sohn nicht verzichten möchte. „Ich werde mir natürlich das Wissen meiner Eltern zu Nutze machen“, sagt er, betont aber, auch kleinere Veränderungen vorzunehmen. Seine Frau Kathrin, ebenfalls Apothekerin, wird ihn dabei unterstützen.

Und der Vater? „Ich werde sehr viel Zeit mit meinem kleinen Enkelkind und unserem Beagle verbringen“, sagt Hans Lueb. Und Spanisch lernen. Dann könne er nämlich fünf Sprachen fließend sprechen - das sei immer sein Traum und ein Lebensziel gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare