Handtaschenraub und Rollerdiebstahl in Lüdenscheid

Lüdenscheid - Am Montag wurde eine 75-jährige Lüdenscheiderin von einem unbekannten Männer überfallen. Bei der Tat wurde die Frau leicht verletzt. Zudem wurde in der Nacht zu Montag ein Roller gestohlen.

Eine 75-jährige Lüdenscheiderin war am Montag, gegen 10.50 Uhr, zu Fuß am Diebesweg in Lüdenscheid unterwegs. Aus dem dortigen Buschwerk kam plötzlich ein bislang unbekannter Mann und stieß die Dame zu Boden.

Anschließend riss er die Handtasche aus ihrer Hand und flüchtete fußläufig Richtung Friedhof. Dort verschwand er im Bereich des Parkplatzes aus dem Sichtfeld.

Die Fahndung der hinzugerufenen Polizeibeamten verlief bisher erfolglos. Die Dame verletzte sich bei diesem Vorfall leicht.

Beim Täter handelte es sich um einen jüngeren Mann, circa 170 Zentimeter groß und von dünner Statur. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes T-Shirt und eine Jeanshose.

Ein Rollerdieb war in der Nacht auf Montag an der Fuelbecker Straße aktiv. Das rote Mokick vom Typ "Baotian BT49QT-9S1", hatte der Besitzer am Sonntagabend im Bereich Vogelberg abgestellt. Als er Montagmorgen zurückkehrte, war es verschwunden.

Interessant in diesem Zusammenhang: Die Polizei Meinerzhagen hatte am Montag bereits Motorroller-Diebstähle in Meinerzhagen und Kierspe gemeldet, auch die Kollegen in Hagen hatten zwei solche Fälle zu bearbeiten (hier geht es zum entsprechenden Artikel).

Wer hat die Taten in Lüdenscheid beobachtet? Hinweise zum Verbleib des Rollers und zu den Tätern nimmt die Polizei unter Telefon 02351/9099-0 entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare