Keine Lieferengpässe

Hamsterkäufe gehen wieder los: Klopapier-Nachfrage im MK steigt

+
Kein Klopapier beim Edeka im Brügge: Mitarbeiter André Böhle-Wulff steht vor den leeren Regalen. Über das Wochenende gab es einen regelrechten Ansturm.

Die Jagd ist eröffnet. Seit dem Wochenende ist die Nachfrage nach Klopapier wieder extrem gestiegen. In den Lüdenscheider Discounter ist die Lage dennoch entspannt.

Es geht wieder los. Einhergehend mit den steigenden Infektionszahlen ist auch die Nachfrage nach Klopapier gestiegen. Beim Blick in die sozialen Netzwerke sind immer wieder Bilder von leeren Regalen, in denen eigentlich Toilettenpapier gestapelt sein sollte, zu sehen. 

„Die Regale waren komplett leer“, berichtet Stefanie Kantimm, die zusammen mit ihrem Mann den kürzlich eröffneten Edeka-Markt in Brügge leitet. 

Dass Probleme mit der Lieferbarkeit des begehrten Artikels entstehen könnten, glaubt sie nicht: „Ich denke nicht, dass wir einen Lieferengpass bekommen. So wie ich es gehört habe, sind die Lager voll.“ Im Stern-Center scheint es noch keinen Ausverkauf zu geben. 

Weder im Rewe, noch bei Müller gibt es einen Engpass. Dennoch hat zumindest Müller die Abgabe von Klopapier wieder reglementiert, wie eine Mitarbeiterin verrät: „Wir geben nur noch eine Packung Klopapier pro Haushalt raus, auch, wenn wir keine Lieferschwierigkeiten befürchten.“ 

Dem Hamstern soll also schon früh entgegengewirkt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare