Bauarbeiten an der Thüringer Straße

Halteverbot wegen Baustellen im MK: Verschärfung des Parkdrucks im Wohngebiet 

Thüringer Straße Bauarbeiten Parkdruck
+
An der Thüringer Straße haben die Bauarbeiten bereits begonnen.

Eine ganze Reihe von neuen Halteverbotsschildern irritierten die Anwohner im Bereich Bayernstraße, Thüringer Straße und In der Mark in der vergangenen Woche. In dem Bereich herrscht laut Anwohnern ohnehin schon ein hoher Parkdruck. Ab dem 6. September war demnach das Parken in den drei Straßen nur eingeschränkt erlaubt.

Lüdenscheid - Eine Erklärung gab es zunächst nicht, inzwischen sorgte die Stadt Lüdenscheid zumindest für etwas Klarheit. Es waren die Vorboten gleich mehrerer Baustellen.

So fanden in der Straße In der Mark am Montag und Dienstag im Auftrag der Enervie sogenannte Sondierungsbohrungen statt. Schilder wiesen ursprünglich und bis Freitag vergangener Woche auf ein Halteverbot für die gesamte Straße hin. „Dabei handelte es sich um einen Fehler, denn das Halteverbot galt und gilt lediglich für die unmittelbar von den Bohrungen betroffenen Bereiche“, erklärte Stadtsprecher Sven Prillwitz.

Reparaturen an einem Kanal waren der Auftakt der Bauarbeiten.

In der Thüringer Straße haben in Höhe der Hausnummer 1 am Montag Reparaturarbeiten an einem Kanal begonnen. Voraussichtlich noch bis zum 24. September müssen sich Anwohner und Verkehrsteilnehmer auf Einschränkungen – auch beim Parken – einstellen. Bauherr ist der Stadtentwässerungsbetrieb Lüdenscheid Herscheid (SELH). Die Straße ist komplett gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet und führt über die Straßen „In der Mark“ sowie Friesen- und Bayernstraße.

Weitere Sperrungen geplant

Eine weitere Sperrung der Alemannenstraße ab dem 10. September macht das Park- und Zufahrts-Chaos unweit des Stadtparks perfekt. Wie berichtet lässt der SELH den Kanal unterhalb der Alemannenstraße sanieren. Bis zum 24. September muss die Sackgasse wegen ihrer geringen Breite jeweils während der Werktage von 8 bis 18 Uhr komplett gesperrt werden. Auch Zu- und Ausfahrt in die Sackgasse sind nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare