Gute Wetteraussichten: "End of the Line" findet statt

+
Den Sandstrand am Bahnhof haben die Veranstalter um eine Rasenfläche erweitert.

Lüdenscheid - „Die Wetterprognose ist gut, Sonne satt, und ,End of the Line – Das Opening‘ wird am Samstag stattfinden“, freuen sich die Veranstalter Ioannis Tsilikas und Gaetano Stillavato.

Nach dem Erfolg des „Spontan alle raus“-Open-Air-Festes Anfang April eröffnet „Der Großstadtjunge“ am 16. Juni die diesjährige Veranstaltungsreihe auf dem Sandstrand des ehemaligen Damrosch-Geländes am Bahnhof. Freuen dürften sich die Besucher außerdem auf ein paar Besonderheiten, versprechen die Veranstalter. 

Los geht es am Samstag ab 14 Uhr. Bis etwa 22 Uhr sorge das musikalische Konzept von den Gastgebern „Tage wie Diese“ mit fünf DJs und einem „Special Guest“ für „erstklassigen Sound“, heißt es in der Einladung. Die Aftershow-Party wird im AJZ an der Altenaer Straße stattfinden. 

Unter freiem Himmel wird es Burger von der Platten Bulette, einen Kiosk sowie unter anderem Wein und Schorlen von Tropf&Krümel geben. Und in diesem Jahr dürfen es sich die Gäste nicht nur auf dem Sandstrand gemütlich machen: Die Veranstalter haben ihr Gelände am Bahnhof um eine Rasenfläche erweitert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare