Pflege-Noten: Reseda-Team freut sich über eine 1,1

+
Glückwünsche zum zehnjährigen Dienstjubiläum im Seniorenzentrum Reseda gab es von Einrichtungsleiter Sigurd Lobe (l.) und Schwester Marion (r.) für Frank Hulla, Valerie Letissier, Olga Schulga, Bernhard König, Karin Nau, Daniel Jadamski und Oxana Tsantsaridi.

LÜDENSCHEID ▪ Doppelten Grund zur Freude gab es jetzt im Seniorenzentrum Reseda: Einrichtungsleiter Sigurd Lobe hatte sein Team ins „Rosencafé“ eingeladen, um ihnen das Ergebnis der jüngsten MDK-Prüfung aus dem November 2012 mitzuteilen.

Nach der Gesamtnote 1,9 bei der letzten Prüfung, erhielt die Einrichtung an der Südstraße nun die Note 1,1, also ein „Sehr gut“ (Landesdurchschnitt 1,2).  „Diese Benotung zeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben, um unsere Ziele zu erreichen“, sprach Lobe seinen Mitarbeitern seinen Dank aus. Denn erst ihr Einsatz habe dieses Ergebnis möglich gemacht. Im Einzelnen gab es für die Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung, für Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene sowie für die Befragung der Bewohner die Note 1,0, für die Pflege und medizinische Versorgung gab es die 1,1 und für den Umgang mit demenzkranken Bewohnern die Note 1,7. Laut Prüfbericht sind acht Bewohner in die Prüfung einbezogen worden, sieben weitere wurden zusätzlich befragt.

Der nächste Schritt für die Mitarbeiter sei nun, die gute Note zu halten und gemeinsam auf diesem Wege weiterzumachen. Denn der Landesdurchschnitt zeige, dass auch der Standard in den anderen Einrichtungen sehr hoch sei. Lobe betonte, dass solche Ergebnisse nur durch ein gutes Miteinander zu schaffen seien – und nicht zuletzt durch beständiges Personal. Und das war der zweite Grund zur Freude: Denn gleich sieben Mitarbeiter feierten ihr zehnjähriges Dienstjubiläum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare