Wertvolles Smartphone weg

„Gruß“ aus der Ukraine: Überraschung nach Handy-Diebstahl auf Aldi-Parkplatz

Eine Frau hält ein Handy in der Hand
+
Symbolbild

Ein unbekannter Dieb hat einer 73-jährigen Lüdenscheiderin das Handy aus dem Auto geklaut. Drei Tage später stellte die Polizei fest, dass das Beutestück in 1647 Kilometern Entfernung wieder aufgetaucht ist.

Lüdenscheid - Ein Smartphone auf Reisen: Eine 73-jährige Lüdenscheiderin kaufte am Montag gegen 19 Uhr im Aldi an der Kölner Straße ein. Ihr Handy, ein „iPhone 11 Pro Max“ mitsamt Lederhülle, ließ sie im Auto liegen.

Erst zuhause merkte sie, dass das Handy, ihre Computerbrille und Wanderstöcke aus ihrem Wagen verschwunden sind. Einen Tag später versuchte nach Polizeiangaben ein Unbekannter, sich mit der Apple-ID der Bestohlenen anzumelden. Am Donnerstag um 0.59 Uhr schließlich meldete sich das Smartphone wieder im Internet zurück – aus der West-Ukraine, 1647 Kilometer vom Tatort entfernt.

Auch ein 58-jähriger Iserlohner meldete am Mittwoch den Verlust seines Handys. Er stellt sein Cabrio um 16.38 Uhr auf einem Geschäfts-Parkplatz an der Laventiestraße in Iserlohn ab. Als er nur acht Minuten später zurückkehrte, war auch sein Smartphone verschwunden.

Das Dach seines Cabriolets stand offen, „aber Türen und Scheiben waren zu“, versicherte der Fahrer gegenüber der Polizei. Die Ermittler warnen: „Autos sind keine Panzerschränke! Egal ob Cabrio oder Kombi.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare