Lob für städtisches Klima-Paket

Grüne sprechen sich gegen Klimanotstand aus

+
Symbolbild.

Lüdenscheid - Anders als in vielen anderen Städten sprechen sich die Lüdenscheider Grünen gegen die Ausrufung des Klimanotstands in der Bergstadt aus - aus diesem Grund.

Am heutigen Mittwoch steht eine entsprechende Anregung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) nach § 24 Gemeindeordnung NRW auf der Tagesordnung des gemeinsamen Ausschusses für Stadtplanung und Umwelt sowie Bau und Verkehr im Kulturhaus.

Die Stadtverwaltung hatte dies zum Anlass genommen, ein Klima-Paket zu schnüren, über das im Ausschuss abgestimmt werden soll. Die Grünen haben bereits Zustimmung signalisiert, loben die Ideen der Verwaltung ausdrücklich und fordern, den zuständigen Fachdienst finanziell und personell aufzustocken.

Dafür müsse man sich im Gegenzug von Dingen trennen, die einem bislang lieb und teuer waren, sagt Grünen-Fraktionschef Otto Bodenheimer. „Mit dieser Fülle von Maßnahmen kommen wir viel weiter als mit der Ausrufung des Klimanotstands.“

Bodenheimer ergänzt: „Das ist das Dilemma von Symbolpolitik.“ Auch die FDP gibt grünes Licht für das städtische Klima-Paket

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare