Großes Sommerfest im Lüdenscheider Stadtpark

Die Agenda-Gruppe „Stadtpark“ traf sich am Mittwoch im Mercure-Hotel, das das Stadtparkfest erneut unterstützt.

LÜDENSCHEID ▪ Ideen, Pläne und konkrete Projekte sammelte die Agenda-Gruppe „Stadtpark“ am Mittwoch bei der Vorbereitungssitzung für das Stadtparkfest, das am 10. Juli zwischen 12 und 19 Uhr stattfinden soll. Abendliche „Nachklänge“ sind aber nicht ausgeschlossen.

Im „Unesco-Jahr der Wälder“ soll erstmalig der Umweltmarkt, der in den vorangegangenen Jahren auf dem Rathausplatz stattfand, in das Fest integriert werden. Mit dabei sein werden das Naturschutzzentrum Märkischer Kreis, die Naturwissenschaftliche Vereinigung und der Hegering, der Jung und Alt gleichermaßen die Natur nahebringen möchte. „Die Bäume stehen zur Verfügung“, scherzte Jürgen Quest von der Agenda-Gruppe passend zu einem weiteren Angebot, das Baumkletterer Daniel Schmidtke mit Leben erfüllen wird: Mit seiner Hilfe können Kinder und Jugendliche den Bäumen in die Krone steigen. Dieses Angebot werde voraussichtlich das Einzige sein, für das ein Kostenbeitrag erhoben werde, kündigte Jürgen Quest an.

Unter und zwischen den Bäumen werden die „Märkischen Fotografen“ ihre Fotos präsentieren. Wie sie sind auch die Kunstfreunde erstmals dabei, die Mitmachaktionen zu den Themen Kunst und Natur anbieten.

Für kleine und größere Kinder zwischen drei und zehn Jahren präsentiert der Mitmach-Zirkus „Springfloh“ ab 14 Uhr sein Programm auf der Waldbühne. Anschließend wird dort ab 15.30 Uhr ein Gospelchor singen. Vor allem an jugendliche Besucher soll sich ein noch zu planender Auftritt auf der abendlichen Waldbühne richten.

Agenda-Mitglied Manfred Wingels stellte darüber hinaus den Auftritt eines Frauenchores aus Heidelberg in Aussicht, dem vor allem Sozialpädagoginnen und Psychologinnen angehören.

Um den Eindruck nachdrücklich zu unterstreichen, dass „im Stadtpark etwas los ist“, stellte Jürgen Quest auch das attraktive „Rahmenprogramm“ zum Sommerfest vor: Am Freitag, 8. Juli, wird ab 19.30 Uhr der Paul McCartney-Schüler Dominik Schirmer mit seiner Band „Merci Beat“ auftreten. Einen Tag später folgt eine „Soul Night“. Am Freitag, 15. Juli, und Samstag, 16. Juli, wird das N.N.-Theater seine Fassung von Eichendorffs „Aus dem Leben eines Taugenichts“ präsentieren. Die heimische Folk-Band „Portmeirion“ spielt am Sonntag, 17. Juli. ▪ thk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare