Lüdenscheider Pudelclub: Großes Interesse an kleinen Hunden

+
Die Kleinhundegruppe mit Leiterin Elke Reinke (hintere Reihe links). Davor Petra Heese, 1. Vorsitzende des Klubs.

Lüdenscheid - „Wir haben mit vier Hunden angefangen. Jetzt sind es mehr als 30.“ Für Besitzer kleiner Hunde ist die Kleinhundegruppe des Deutschen Pudelklubs (Bezirksgruppe Lüdenscheid), die sich jeden Sonntag ab 15 Uhr auf dem Hundesportplatz Spielwigge trifft, innerhalb kurzer Zeit ein beliebter Treffpunkt geworden.

Seit Januar besteht die neue Gruppe. Großen Zulauf hat das Angebot in den zurückliegenden Wochen bekommen. Elke Reinke, 2. Vorsitzende des Klubs, leitet die Gruppe. Nicht etwa junge Hunde sind mit „klein“ gemeint. Es geht vielmehr um Hunde mit einer Schulterhöhe von maximal 35 Zentimetern – gleichgültig, welche Rasse. Zwergpudel, Chihuahuas, Dackel, Westies und andere kleine Vierbeiner befinden sich unter den Hunden, die sich sonntags mit ihren Besitzern auf dem weitläufigen Gelände zu Spiel und Spaß einfinden.

Nichtsdestoweniger ist aus der Kleinhundegruppe mittlerweile auch eine Welpengruppe hervorgegangen. Neben dem Freilauf, den die Hunde genießen, gibt’s Sonntag für Sonntag ein kleines Übungsprogramm. Ohne Zwang und Stress können Hundebesitzer mit ihren Tieren an Mobyclass-Geräten trainieren und einen Hindernis-Parcours absolvieren. Das Vertrauen zwischen Mensch und Tier wird durch diese Übungen gestärkt. „Manchmal machen wir auch Suchspiele oder Übungen an der Leine“, erläutert Elke Reinke, die die Gruppe mit ihren eigenen Chihuahuas Dolly und Lilly sowie Hunden einer Bekannten aus der Taufe hob.

Nicht nur aus Lüdenscheid, auch aus Hagen, Schalksmühle, Gummersbach und Marienheide kommen Besitzer kleiner Hunde zu den sonntäglichen Treffen. „Wir haben viele neue Mitglieder dadurch gewonnen“, erzählt Petra Heese, 1. Vorsitzende, erfreut. Alle Besitzer kleiner Hunde lädt sie zum Reinschnuppern in die Gruppe ein. In der Regel zwei Stunden – Ende offen – dauern die zwanglosen, für Mensch und Tier anregenden Treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare