Großer Ostermarkt der Märkischen Werkstätten

Lüdenscheid - Mit 55 Ausstellern gehört der Ostermarkt der Märkischen Werkstätten am Freisenberg wieder zu den größten Veranstaltungen dieser Art. Bereichsleiter Hans-Jürgen Rödiger (M.) und sein Team laden für den 16. März ein.

Der Ostermarkt dauert von 10 bis 17 Uhr, bis 12 Uhr gibt’s ein Frühstücksbuffet. Die Hobbykünstler und die Mannschaft des Werkstattladens Börsenstraße bieten auf zwei Etagen Patchwork, Schmuck, Osterfloristik, Seidenmalerei, selbstgenähte Kinderkleidung, Taschen und eine Fülle von Osterdeko an. Bei der Gelegenheit können die Gäste auch das neue Logo des Evangelischen Johanneswerks, Träger der Einrichtung, in Augenschein nehmen. Für Speis’ und Trank sorgen die Beschäftigten. Die Aussteller stiften als Standmiete jeweils zwei Kuchen. Wie Rödiger sagte, soll der Erlös für die Anschaffung eines behindertengerechten Tischkickers oder eines Büchereiregals ausgegeben werden. - omo/Foto: Moos

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare