Großer Ansturm beim LN-Modemarkt

Ralf Schütze (l.) hatte einen Stand mit Herrenmode aufgebaut. ▪ Foot: Görlitzer

LÜDENSCHEID ▪ Purer Kaufrausch herrschte am Sonntag im Kulturhaus: „So viele Leute waren noch nie da“, war ein Eindruck von etlichen Besuchern des Secondhand-Modemarktes.

In der Tat erlebte die beliebte LN-Veranstaltung bei ihrer 31. Auflage einen Rekord. Es dauerte bis 11.45 Uhr bis die Schlange am Eingang „abgearbeitet“ war. Kurz nach 12 Uhr stand der Zähler schon bei 520 Besuchern.

Mehr Bilder vom Modemarkt

31. Secondhand-Modemarkt 

Trotz – oder wegen – des Trubels dominierte an allen Ständen die gute Laune sowohl bei Verkäufern als auch bei den Kunden. Nicht nur eingefleischte Fans wie Barbara Göhr, Carola Lachmann-Helmig und Andrea Duda oder Petra Rotthaus waren auf erfolgreicher Schnäppchenjagd. Letztere kommt immer wieder aus Altena ins Kulturhaus, für sie liegt das Tauschen und das Kaufen und Verkaufen gebrauchter Dinge voll im Trend, da Ressourcen besser genutzt werden. Außerdem „trift man nette Leute.“ Sabine Nüsken sowie Roswitha und Horst Schönenberg stöberten zum ersten Mal im Angebot und auch bei ihnen blieben die blauen Papiertaschen, die LN-Mitarbeiterinnen am Eingang verteilten, nicht lange leer.

Petra Kahler verkauft häufig beim Modemarkt – und stellt sich um 5 Uhr an, um einen Stadtplatz zu ergattern. Diesmal hatte sie ihre Freundin Marion Werzner ebenfalls zu einem Stand überredet. Verstärkung leisteten jeweils ihre Töchter. Selbst für die Männer, die sonst meist als Taschenträger mitkommen, gab es diesmal einen eigenen Stand nur mit Herrenkleidung. Ralf Schütze und Rolf Schreiter hatten sich gedacht, „einfach mal mitzumachen“ und freuten sich über großen Zulauf. ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare