Große Lemax-Ausstellung im Weihnachtshaus

LÜDENSCHEID - Vor zwei Jahren erregte Karl-Heinz Eichmanns aus Mönchengladbach mit seiner weltweit größten Miniatur-Kirmes im H0-Maßstab 1:87 Aufsehen im Weihnachtshaus auf dem Sternplatz. Nun können Besucher des Weihnachtsmarktes die große Lemax-Ausstellung des Mönchengladbachers bestaunen.

Vor allem in den Niederlanden sind die Lemax-Spieluhren laut Eichmanns „absoluter Kult“. Quietschbunte Karussells oder Achterbahnen, zuckersüße Büdchen, prächtige Kirchen, kitschige Schwarzwaldhäuschen und vieles mehr – und alles leuchtet, spielt Musik, bewegt sich. Den ganzen Tag über bastelte Eichmanns am Montag an der Ausstellung mit mehr als 200 Einzelstücken plus ungezählten Figürchen und verband sie in Kleinstarbeit mit Kabeln und Trafos untereinander. Bis Sonntag um 18 Uhr ist die Lemax-Show im Weihnachtshaus noch zu sehen. Eichmanns’ riesige Mini-Kirmes – „Die habe ich verkauft“ – ziert inzwischen übrigens den Eingangsbereich der 2500 Qudratmeter großen Modellbahnwelt Odenwald in Fürth. - omo/Foto: Moos

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare