1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Große Demo gegen Durchgangsverkehr auf B54

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Malte Cilsik

Kommentare

Zwischen 150 und 200 Personen zogen bei der bisher letzten Demonstration der „Bürgerinitiative A45“ am 10. Juni vom Rathausplatz über die Wilhelmstraße zum Kulturhaus.
Zwischen 150 und 200 Personen zogen bei der bisher letzten Demonstration der „Bürgerinitiative A45“ am 10. Juni vom Rathausplatz über die Wilhelmstraße zum Kulturhaus. © Cornelius Popovici

Die Bürgerinitiative A45 hat ihre mittlerweile dritte Demonstration angekündigt. Dieses mal wollen sich die Betroffenen und ihre Unterstützer in Brügge versammeln.

Lüdenscheid – Ende April war es, als sich eine kleine Gruppe von Anwohnern und Gewerbetreibenden zusammenschloss, um gemeinsam gegen den Durchgangsverkehr in Lüdenscheid und Umgebung vorzugehen. Es war die Geburtsstunde der „Bürgerinitiative A45“.

Eine erste Demonstration an der Lennestraße mit rund 300 Teilnehmern sorgte auch überregional für großes mediales Aufsehen – genauso wie ein zweiter Umzug durch die Lüdenscheider Innenstadt anlässlich einer Sondersitzung des Rates am 10. Juni. Eine dritte Auflage soll nun an die Erfolge aus der Vergangenheit anknüpfen: Die Bürgerinitiative A45 demonstriert in Brügge gegen den Durchgangsverkehr auf der B54.

Ausgangspunkt ist der Bahnhof Brügge

Der Termin steht bereits, am Donnerstag, 6. Oktober, zwischen 18 und 19.30, ziehen die Versammelten vom Brügger Bahnhof in Richtung Sportplatz Brügge. „Das Volmetal zwischen Hagen und Meinerzhagen ist eh schon überlastet und die Direktorin bei Straßen.NRW sagte in der Radiosendung ,Lüdenscheid darf nicht sterben‘ wörtlich: ,Wenn die Gradientenabsenkung (Fahrbahnabsenkung) abgeschlossen ist, erwarten wir im Volmetal mehr Verkehr‘“, heißt es in der öffentlichen Ankündigung der Bürgerinitiative mit Verweis auf Minute 34 der Radiosendung.

Das wollen die Mitglieder verhindern: „Ich appelliere an alle Betroffenen, sich unseren Aktionen anzuschließen. Demos mit 15 Leuten werden nur belächelt. Demos mit 1000 Leuten werden in der Medienlandschaft wahrgenommen, und die Politik muss dazu Stellung nehmen“, sagte Sprecher Heiko Schürfeld, als er Mitte Juli Bilanz zu den bisherigen Aktivitäten der Initiative zog.

Die Bürgerinitiative A45 ist über die E-Mail-Adresse info@bürgerinitiative-a45-lüdenscheid.de erreichbar.

Auch interessant

Kommentare