Gottschalk und DJ Ötzi eröffnen Haribo-Ausstellung

LÜDENSCHEID - „Man sollte das Zeug nicht nur fressen und die Tüten dann wegschmeißen!“ Mit markigen Sprüchen kommentierte am frühen Nachmittag Deutschlands Vorzeige-Gummibär Thomas Gottschalk die Kreationen, die die Damen auf dem Laufsteg im Schatten des Kulturhauses zeigten.

Gummi-Gewänder, Goldbärchen-Glamour und Marshmallow-Design, das allerdings so im wirklichen Leben noch nicht einmal zum Flanieren auf der Ufer-Promenade von St. Tropez geeignet ist... Aber immerhin bot die Modenschau zur Eröffnung der Ausstellung „Haribo“ in den Museen der Stadt einen Einblick in das, was man draus machen kann, wenn skurrile Modedesigner mit ihrem Erfindungsreichtum spielen.

Schon gegen Mittag waren die gesperrte Sauerfelder Straße und der angrenzende Kulturhauspark als solches nicht mehr erkennbar. Immer zahlreicher strömten die Lüdenscheider und ihre auswärtigen Gäste in Richtung große Bühne, waren doch als Zugpferde der Ausstellungseröffnung Thomas Gottschalk und DJ Ötzi angesagt.

Weitere Fotos gibt es hier

Haribo-Ausstellungseröffnung

Zuvor hatten Gottschalk und die Vertreter der Haribo-Führungsetage eine Lanze fürs Museum gebrochen: „Die Ausstellung ist mit Liebe und Stil gemacht!“ - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare