Heavens Gate singt in der Westfalenhalle

+
Heavens Gate probt für das „Luther“-Oratorium.

Lüdenscheid -  Offen für Neues zu sein, das war schon immer die Devise der Sängerinnen und Sänger des Gospelchores Heavens Gate unter der Leitung von Christiane Langs-Blöink.

Deshalb beschlossen die Chormitglieder, dass sie bei dem aufwändigen Pop-Oratorium „Luther“ des bekannten Musikers, Komponisten und Musikproduzenten Dieter Falk (Pur, Paul Young, Roger Chapman) sowie des Librettisten und Liedtexters Michael Kunze (Elisabeth, Tanz der Vampire) dabei sein wollen.

Das Oratorium wurde im Vorgriff auf das Lutherjahr 2017 konzipiert. An den Inszenierungen des Werkes, das am 31. Oktober in der Dortmunder Westfalenhalle mit zwei Aufführungen (14 und 19 Uhr) seine Premiere feiern wird, ist immer auch eine große Anzahl an heimischen Chorsängerinnen und Sängern beteiligt. „Die Aufführungen am 31. Oktober verfügen jeweils über einen beeindruckenden Chor von 3000 Personen aus dem westlichen Nordrhein-Westfalen“, erklärt Christiane Langs-Blöink. Vom Gospelchor Heavens Gate werden 30 Sängerinnen und Sänger auf der großen Bühne der Westfalenhalle stehen.

Proben im Gemeindehaus von St. Petrus

Zunächst probt der Chor anhand von zur Verfügung gestellten Materialien im Gemeindehaus der Kirche St. Petrus und Paulus, dem regelmäßigen Probenraum von Heavens Gate. „Die Musik von ,Luther’ ist in weiten Teilen ganz anders als die Gospel-Stücke, die wir normalerweise singen“, erklärt die Chorleiterin, „fast bei allen Songs singt zum Beispiel immer auch mindestens ein Solist mit. Darauf müssen sich die Sänger bei den Proben, wo diese Solo-Parts vom CD-Player kommen, erst einmal einstellen.“

Am 25. Oktober findet die erste gemeinsame Probe mit allen 3000 Chorsängerinnen und -sängern in der Westfalenhalle statt. „Im Anschluss gibt es dann nur noch die Generalprobe am 30. Oktober, und dann muss alles sitzen“, ergänzt die Chorleiterin. Komponist Dieter Falk wird bei den Proben und auch bei den Konzerten vor Ort mit dabei sein. Nach den beiden Premierenveranstaltungen wird das Oratorium durch ganz Deutschland touren und in allen großen Städten – dann jeweils mit dort ansässigen Chor-Sängerinnen und Sängern – zu sehen und zu hören sein.

Weitere Eigenveranstaltung

Tickets für die Aufführungen in Dortmund sind über www.creative-kirche.de sowie über www.eventim.de erhältlich. Im Anschluss an die Teilnahme an dem Projekt in Dortmund steht schon wieder eine Eigenveranstaltung des Gospelchores Heavens Gate ins Haus, denn am Sonntag, 22. November, findet ab 16 Uhr in der Kirche Maria Königin ein gemeinsames Benefizkonzert mit dem Kirchenchor Maria Königin zugunsten der Initiative Flüchtlingshilfe und der Lüdenscheider Tafel statt. Leiterin des Kirchenchores ist Melanie Blöink, die Nichte der Heavens-Gate-Chorleiterin. Titel des Konzertes: „Total Praise“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare