Info-Stände und viel Musik

"Gospelday" auf dem Sternplatz

Lüdenscheid - Am Samstag, 19. September, findet anlässlich des "Gospeldays" ein großer Aktiontag mit Info-Ständen und viel Musik auf dem Lüdenscheider Sternplatz statt. 

Beim „Gospelday“ am Samstag, 19. September, werden um 12 Uhr mehrere tausend Sänger gemeinsam an mehr als 200 Orten in Deutschland das selbe Lied singen. Inzwischen ist der Gospelday ein weltweiter Aktionstag für mehr Gerechtigkeit und gegen Hunger, Armut und – in diesem Jahr – Sklaverei geworden. Der Gospelchor Risecorn und die Ev. Kirchengemeinde Oberrahmede haben den Gospelday zum Anlass genommen, einen großen Aktionstag auf dem Sternplatz zu veranstalten. Die Spenden des Tages sind für ein Kinderheim in Bangladesch bestimmt.

Der Gospelday startet am Samstag um 10 Uhr mit den Grußworten, unter anderem des Landrats Thomas Gemke, Schirmherr der Veranstaltung. Für Musik sorgen der Gospelchor Risecorn, der Gospelchor der Friedenskirche Letmathe, Living Gospel aus Schalksmühle, der Ev. Posaunenchor Brügge, die Gospel-Kids, die Trommlergruppe der Musikschule Cofidato sowie Kindergartenkinder und „Sister Act“, die Klasse 9c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums.

Auf der Bühne finden Interviews und Gespräche zum Thema „gerechtere Welt“ und „Sklaverei“ statt, um 12 Uhr wird der Aktionssong „We are changing the world“ angestimmt. An vielen Ständen gibt es Informationen für die Besucher. Den ganzen Tag über bieten Mitarbeiter der Ev. Kirchengemeinde Oberrahmede und des Gospelchores Risecorn ein buntes Kinderprogramm an. Geplant ist eine Versteigerung. In einem Künstlerzelt werden Bilder zum Thema „gerechtere Welt“ gemalt. Lüdenscheider Künstler haben bereits eigene Bilder gespendet. Beim Gospelday können Spendengebote abgegeben werden. Am 27. September findet dann im Stock ab 10 Uhr die Versteigerung der Bilder samt Begleitprogramm statt. Der Erlös kommt dem Gospelday-Spendenprojekt zugute.

Das gesamte Programm im Überblick gibt es hier.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare