Außer Kontrolle in Lüdenscheid

Glühweinseliger Mann greift auf Weihnachtsmarkt Security UND Polizei an

+
Ein 33-jähriger Mann randalierte auf dem Lüdenscheider Weihnachtsmarkt.

Lüdenscheid - Gnadenbringende Weihnachtszeit? Von wegen. Auf dem Lüdenscheider Weihnachtsmarkt eskalierte am Samstag kurz vor Mitternacht die glühweinselige Stimmung. 

Wie die Polizei mitteilte, legte sich am Samstag gegen Mitternacht ein 33-jähriger Mann auf dem Lüdenscheider Weihnachtsmarkt erst mit dem Sicherheitsdienst, dann mit der Polizei an. 

 Kurz vor Mitternacht pöbelten sich vier junge Männer zwischen den Weihnachtsmarkt-Ständen an. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes versuchten zu schlichten. Darauf griff der 33-jährige, stark alkoholisierte Mann die Security an, schubste und beleidigte die Mitarbeiter. 

Die hinzu gerufene Polizei erteilte einen Platzverweis für den Bereich des Weihnachtsmarktes. 

An den hielt sich der Mann keine zehn Minuten, dann haute er die Scheibe eines Standes ein. Statt sich dem Platzverweis zu fügen, bespuckte und beleidigte er nun die erneut alarmierten Polizeibeamten und leistete Widerstand.

Er musste den Rest der Nacht im Gewahrsam der Lüdenscheider Polizeistation verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare