Gleich zwei Autoschauen in der Region

Die Autoschau auf dem Lüdenscheider Sternplatz lockte im vergangenen Jahr viele Besucher in die Innenstadt.

LÜDENSCHEID – Auto-Fans, die sich über die neuesten Modelle informieren wollen, haben am Wochenende die freie Auswahl. Denn nicht nur in Lüdenscheid, sondern auch in Meinerzhagen werden mehrere Autohändler ihre Marken präsentieren.

Der kleine, aber feine Unterschied: Deutsche Premium-Modelle gibt‘s nur in Meinerzhagen zu sehen. Darüber hinaus haben dort am Sonntag auch die Geschäfte geöffnet. In Lüdenscheid dagegen beschränkt sich das Angebot weitestgehend auf eine reine Neuwagen-Präsentation.

Neue Modelle eher im eigenen Haus vorstellen

„Wir verfolgen eher die Strategie, neue Modelle direkt bei uns im Haus vorzustellen“, sagte Dr. Michael Piepenstock, Inhaber der Autohäuser für die Marken VW und Skoda auf der Seite der sogenannten Volumen-Hersteller sowie für Audi auf der Seite der Premium-Marken. Und: Obgleich der Termin vom 20. und 21. März bereits auf das letzte April-Wochenende verschoben worden sei, sei es wegen der unsicheren Witterung immer noch ein eher ungünstiger Termin für eine Veranstaltung unter freiem Himmel. Ohnehin sei es nicht mehr ganz einfach, die Kunden während einer klassischen Autoschau „zu emotionalisieren“.

Ähnlich äußerte sich Frank Dunker, Verkaufsleiter bei Mercedes Jürgens: „Der Trend gerade für Premium-Marken geht eher weg von den Massenveranstaltungen.“ Dass sein Unternehmen dennoch in Meinerzhagen präsent sei, liege in erster Linie an der Tradition: „Dort machen eben alle Autohändler mit, die am Ort vertreten sind.“

Sechs von mehr als 20 Autohäusern stellen aus

Das sieht in Lüdenscheid ganz anders aus. In der Bergstadt sind mehr als 20 markengebundene Autohäuser mit insgesamt 29 Marken aktiv. Bei der Autoschau vertreten sind allerdings nur sechs Autohäuser mit elf Marken. Für Heiner Lösekann, Geschäftsleiter im BMW-Autohaus Kaltenbach, ist das keine Überraschung: „Immer mehr Autohäuser konzentrieren sich auf Marketing-Aktivitäten im eigenen Haus.“ Unglücklich sei natürlich auch, dass die Autoschau in Lüdenscheid nicht mit einem verkaufsoffenen Sonntag kombiniert worden sei. Gleichwohl räumte er ein: „Wenn die anderen Premium-Marken mit dabei gewesen wären, hätten wir vermutlich auch mitgemacht.“

In Lüdenscheid sind am Wochenende auf dem Sternplatz Modelle folgender Marken zu sehen: Volvo, Land-Rover, Opel, Honda, Saab, Chevrolet, Skoda, Suzuki, Mazda, Kia und Hyundai. In Meinerzhagen präsentieren die Autohändler – allerdings nur am Sonntag – Modelle der Marken Mercedes, BMW, Audi und VW, Ford, Opel, Peugeot, Mitsu bishi und Kia.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare