Glätteunfall: Mutter und Sohn leicht verletzt

Der Suzuki war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

LÜDENSCHEID ▪ Eine 29-jährige Lüdenscheiderin ist am Donnerstagmorgen gegen 8.25 Uhr auf der Werkshagener Straße auf glatter Fahrbahn mit ihrem Suzuki von der Straße abgekommen und in einen Graben gerutscht.

Dabei wurden sie und ihr zweijähriger Sohn nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Der geschätzt Sachschaden liegt bei rund 15 000 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die junge Frau hatte Glück im Unglück, denn ihr Fahrzeug kippte, nachdem sie ins Schleudern geraten war, auf die Fahrerseite. Vor Ort waren auch die Hauptwache der Feuerwehr und der Löschzug Homert. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass es gerade in den frühen Morgenstunden in bestimmten Bereichen oft noch glatt ist, da die Temperaturen nachts unter null Grad liegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare