Lüdenscheider VHS gibt Tipps zum Älterwerden

Der Arbeitskreis „Alt werden in Lüdenscheid“ trifft sich in wechselnder Besetzung und unregelmäßigen Abständen.

Lüdenscheid - Jeder neue Wegabschnitt will gestaltet werden. Von dieser Erkenntnis ausgehend, widmet sich die Volkshochschule (VHS) seit einiger Zeit dem Aspekt des Älterwerdens.

Für manche markiert der Eintritt in den Ruhestand den Zeitpunkt, zu dem man sich auf einen anderen Rhythmus, auf neue Freiheiten, vielleicht neue, andere Pflichten und vor allem neue Schwerpunkte im Alltag einlassen muss. Um dem VHS-Publikum ein lebensnahes Angebot zu machen, aber auch, um Theorie und Praxis rund um das gemeinsame Altern, um das miteinander Leben, zu vermitteln, findet sich in regelmäßigen Abständen ein entsprechender Arbeitskreis zusammen, der keine feste Besetzung hat.

Menschen aus unterschiedlichen Lebensbereichen stellen ihre Sicht der Dinge dar, regen an, was sich für eine Fortschreibung der VHS-Reihe eignen könnte. So vielfältig wie die Blickwinkel seien die Ideen, freut sich VHS-Leiter Andreas Hostert, der mit dieser Art der Weiterbildung durchaus Neuland betritt.

Sehr erfolgreich war beispielsweise die Auftaktveranstaltung im Frühjahr zu „Wohnen im Alter“. Hier solle es, kündigte die städtische Demografiebeauftragte Susanne Zarges an, noch eine weitere Veranstaltung über Wohnprojekte geben.

Ein aktuelles „Super-Angebot“ stellte Andreas Hostert sodann noch vor: Am Freitag, 8. November, 9 bis 16 Uhr, gibt es ein Tagesseminar für alle, deren Ruhestand bevorsteht. Stichworte wie „Altersvorsorge“, „Gesundheitsförderung“ und ein „Kompass“ durch den neuen Alltag werden von renommierten Referenten und „Tippgebern“ mit Leben gefüllt. Anmeldungen zum Seminar sind möglich unter www.volkshochschule-luedenscheid.de oder persönlich zu den Geschäftszeiten.

Wer Interesse an den Sitzungen des Arbeitskreises hat, kann sich bei der VHS melden: Andreas Hostert, Tel.  17 12 09 oder Lia-Anca Wolf 17 15 84.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.