Mitschnitt von Kabarettist Benjamin Eisenberg erschienen

Der Kabarettist Benjamin Eisenberg (Mitte), hier mit Kulturhausleiter Stefan Weippert (links) und Lothar Kiera (Sparkasse).

LÜDENSCHEID - Der Bottroper Kabarettist Benjamin Eisenberg hat bei der Preisverleihung zur „Lüdenscheider Lüsterklemme 2011“ Ende letzten Jahres sein aktuelles Solo-Programm „Im Visier“ mitschneiden lassen. Nun ist der Mitschnitt beim Kabarett-Label „undobArt“ erschienen, dass unter anderem ebenfalls die Programme der Kabarettisten Lothar Bölck und Jens Neutag publiziert.

Bei der Aufzeichnung am 16. Dezember 2011 saß die Lüdenscheiderin Kirsten im Publikum, die bei einer Mitmach-Aktion einen Zungenbrecher fehlerfrei aufgesagt hat: „Friedrichs Schützen schießen auf islamistische Extremisten; auf extremistische Islamisten schießen Friedrichs Schützen.“ Der Bottroper Kabarettist möchte Kirsten ihr wohlverdientes Freiexemplar mit persönlicher Widmung zukommen lassen und würde sich freuen, wenn er sie über die Lüdenscheider Nachrichten finden könnte. Hier also sein Aufruf: „Kirsten, bitte melde dich!“, in diesem Fall bei den LN unter der Rufnummer Tel. 023 51/158-221. „Im Visier“ kann im Internet direkt beim Verlag bestellt werden: http://www.undobart.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare