Getrunken und „reichlich gekifft“

LÜDENSCHEID ▪ Bei seiner Fahrt auf der Altenaer Straße verlor am Dienstagmorgen gegen 2 Uhr ein 20-jähriger Lüdenscheider die Kontrolle über seinen Seat Arosa. Schneller als erlaubt wollte er in Richtung Kölner Straße durch den Rathaustunnel fahren.

Vor der Tunnelmündung brach der Wagen aus und prallte vor eine Mauer. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass er Alkohol getrunken und überdies Drogen konsumiert hatte. Eigenen Angaben zufolge hatte er am Morgen des Vortages Wodka und Whisky genossen und dazu „reichlich gekifft“. Seinen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen. Er hat nämlich gar keinen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 2000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare