Familie betritt Neuland

Bekannter Getränkehandel verkauft - neuer Eigentümer ist alter Bekannter

getraenkemarkt wechsel
+
Die Nachfolge des Traditionsunternehmens Kintzius ist gesichert: Gerd und Frank Schnettler (von links) freuen sich, dass Philip und Jürgen Linnepe ihr Geschäft übernommen haben. Inzwischen wurde der Markt renoviert und vergrößert.

Nach fast 100-jähriger Firmengeschichte betritt der Lüdenscheider Getränkelieferant Linnepe Neuland: Mit der Übernahme des nicht weniger traditionsreichen Familienunternehmens Kintzius an der Altenaer Straße gehört nun auch ein Getränkemarkt zum Betrieb. Jürgen und Philip Linnepe stellten gemeinsam mit den bisherigen Inhabern Frank und Gerd Schnettler den renovierten und vergrößerten Markt vor.

Lüdenscheid – Auf 300 statt bisher 180 Quadratmetern haben die Kunden eine breite Auswahl an Mineralwasser, Softdrinks, Säften und alkoholischen Getränken. Das Sortiment wurde im Zuge der Vergrößerung deutlich ausgeweitet, erklären Jürgen und Philip Linnepe. Unter anderem gibt es eine größere Auswahl bayrischer Biere.

StadtLüdenscheid
LandkreisMärkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Bekannter Getränkehandel verkauft: Gründung 1949

Getränke Kintzius wurde 1949 von Gerd Kintzius und Gerhard Schnettler gegründet und war lange der Gebietsvertrieb für die Krombacher Brauerei. Zwischendurch hatte die Inhaberfamilie den Markt verpachtet, bevor die Brüder Frank und Gerd Schnettler gemeinsam mit ihren Ehefrauen Anja Schnettler und Ute Himmelmann-Schnettler 2006 das Familienunternehmen wieder in Eigenregie, allerdings im Nebenerwerb, übernahmen.

Für die Firma Linnepe mit Sitz an der Heedfelder Straße, die seit 1926 in Lüdenscheid unter anderem die Gastronomie und Veranstaltungen mit Getränken und der dafür benötigten Infrastruktur von der Zapfanlage bis zum Getränkewagen beliefert, war die Erweiterung fast ein logischer Schritt: Der Online-Handel und damit der Lieferservice für Privatkunden, der im vergangenen Jahr eher aus der Not der Pandemie geboren wurde, hat sich erfolgreich etabliert, damit lag ein eigener Getränkemarkt nahe.

Bekannter Getränkehandel verkauft: Freude auf mehr Zeit mit der Familie

Familie Schnettler fehlte ein Nachfolger – und so kam man in Kontakt und wurde sich schnell einig. 15 Jahre einen solchen Betrieb, zu dem neben dem Getränkemarkt auch die Belieferung von Veranstaltungen gehört, neben dem Hauptberuf zu führen, sei genug, meint Frank Schnettler. Er freut sich auf mehr Zeit mit der Familie, insbesondere für die Enkelkinder.

Für die Kunden ändere sich indes weg – außer dass sie im größeren Markt mehr Auswahl haben. Der Name Kintzius bleibt erhalten, ebenso wie ein großer Teil der Mitarbeiter. Auch der Paket-Shop werde weiter betrieben. Bestellungen – auch für Veranstaltungen, sobald die wieder stattfinden dürfen – können sowohl bei der Firma Linnepe als auch bei Kintzius erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare