Gesamtschule: Nicht alle Kinder werden angenommen

Schulleiter Michael Lohr

LÜDENSCHEID - „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass die Aufnahmebescheide bis zum Wochenende bei den Familien sind.“ Wer Michael Lohr, Schulleiter der Adolf-Reichwein-Gesamtschule, in diesen Tagen erreichen wollte, hatte es schwer. Denn neben dem Unterricht standen für ihn Hunderte von Unterschriften an.

Wie berichtet, erfreut sich die Schule so großer Beliebtheit wie selten zuvor – und längst nicht alle Viertklässler können für das nächste Schuljahr berücksichtigt werden. 220 Anmeldungen wurden von den Verantwortlichen entgegengenommen, doch nur 156 werden in den nächsten Tagen positive Nachrichten erhalten. Die Übrigen müssen sich nun für eine andere weiterführende Schule entscheiden.

„Eine Ablehnung soll aber auf keinen Fall als Makel verstanden werden“, betont Lohr. Sie sei vielmehr der Kapazitätsgrenze geschuldet. Bei sechs Eingangsklassen mit bis zu 28 Schülern sei einfach Schluss. Und so hätten die Verantwortlichen am Dienstagabend bis in den späten Abend die Bewerbungen gesichtet, sortiert und „ihre“ Neuen ausgewählt. Dabei kommt ein Losverfahren zum Tragen, das jedoch einigen Kriterien unterworfen ist. So werde beispielsweise auf die Leistungsheterogenität in der Jahrgangsstufe geachtet, das heißt: Es werden genau so viele leistungsschwache wie -starke Schüler aufgenommen. Ebenfalls ausschlaggebend: Am Ende soll es ein Gleichgewicht zwischen Jungen und Mädchen geben. Und auch so genannte Härtefälle würden berücksichtigt. Aber: „Geschwisterkinder haben, im Gegensatz zu anderen Schulen, bei uns keinen Vorrang“, hebt der Schulleiter hervor, dass kein Schüler allein aufgrund der „Erbfolge“ angenommen werde.

Eltern von Kindern, die eine Absage bekommen, haben nun drei Wochen Zeit, sich für eine alternative Schule zu entscheiden. Denn erst in der zweiten Märzwoche starten die weiteren Anmeldeverfahren. „Genug Zeit also, um vielleicht noch einmal Rücksprache mit den Grundschul-Kollegen zu halten und entsprechend reagieren zu können. Nicht zuletzt deshalb gibt es ja an unserer Schule das vorgezogene Anmeldeverfahren.“

Die Anmeldungen an den anderen weiterführenden Schulen werden am 7. und 8. März entgegengenommen. - kes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare