Gesamtschule: Lohr Ehrenmitglied im Förderverein

+
Die letzte Amtshandlung von Bernhard Müller (l.) als Vorsitzendem war die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Michael Lohr.

Lüdenscheid - Es brauchte ein bisschen Überredung, aber dann war Manijeh Rishmawi bereit, sich bei der Jahreshauptversammlung in der Bibliothek der Schule zur neuen Vorsitzenden des Fördervereins der Adolf-Reichwein-Gesamtschule wählen zu lassen. Ihre Sorge, dem Amt vielleicht nicht ausreichend Zeit widmen zu können, entkräfteten die 2. und 3. Vorsitzenden Roman Bossart und Markus Ignatzek, indem sie zusicherten, die Vereinsführung als Dreier-Team zu gewährleisten.

Zuvor hatte Bernhard Müller nach zwölf Jahren aktiver Vorstandsarbeit erklärt, nicht mehr zu kandidieren, aber sich weiterhin als Mitglied im Verein zu engagieren. Seine letzte Amtshandlung war es, den ehemaligen Schulleiter und Gründungsmitglied des Fördervereins, Michael Lohr, zum Ehrenmitglied zu ernennen. Dieser kandidierte ebenfalls nicht mehr für ein Amt. An seiner Stelle wurde der neue Schulleiter Frank Biesterfeld zum 4. Beisitzer gewählt. Weitere neue Beisitzer sind Françoise Hempel und Tanja Müschenborn. Neue Kassenprüferin ist Andrea Benz.

Insgesamt möchte der Vorstand versuchen, mehr Eltern für die aktive Mitarbeit zu gewinnen – immerhin hat der Verein derzeit 567 Mitglieder, Tendenz steigend. Die Schule werde oft um ihren aktiven und engagierten Förderverein beneidet, sagte Lohr.

Der Verein hat die Schule im vergangenen Jahr mit rund 18 000 Euro unterstützt. Grundlage dafür bildete wie gewohnt der Adventsbasar, der einen Erlös von mehr als 8000 Euro brachte, betonte Müller in seinem letzten Jahresbericht. Für dieses Jahr kündigte er unter anderem die Anschaffung neuer Bänke für den Schulhof an. Acht Bänke für eine Rundsitzecke seien bereits bestellt – sie sollen unter anderem Unterricht im Freien ermöglichen.

Ärgerlich für den Förderverein seien Rückbuchungen von Beiträgen, da diese mit hohen Gebühren verbunden sind. Kassierer Detlev De Laver appellierte an alle Mitglieder, geänderte Adressen und Kontodaten sowie Austritte rechtzeitig mitzuteilen.

Im Zuge einiger Förderanträge, die beschlossen wurden, kritisierte Markus Ignatzek die MVG. Es gebe keine vergünstigten Schülerfahrkarten mehr für Austauschschüler, die nur kurz an der Schule zu Gast sind. Daher müsse nun der Förderverein einspringen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare