Oberrahmede-Gemeindefreizeit

220 Geschichtenschreiber im Haus Nordhelle

+
Fast alle Freizeitteilnehmer auf einem Gruppenbild.

Lüdenscheid/Meinerzhagen - „Du schreibst Geschichte“ war das Motto der Oberrahmede-Gemeindefreizeit in Haus Nordhelle am vergangenen Wochenende, an der insgesamt rund 220 Gemeindemitglieder von Freitag bis Sonntag teilnahmen.

Aus mehr als zehn verschiedenen Nationen setzte sich die bunt gemischte Gruppe zusammen: Neben Gemeindemitgliedern und 20 Mitgliedern des Obdachlosen-Freundeskreises fuhren auch 40 Flüchtlinge mit. So wurde das komplette Programm von drei Dolmetschern per Funksender und Kopfhörern auf Englisch, Arabisch und Farsi übersetzt.

Patrick Depuhl predigte an allen drei Tagen.

Prediger war Patrick Depuhl, der mit seiner Frau, der weltweit bekannten christlichen Sängerin Judy Bailey aus Alpen am Niederrhein angereist war. Er zeigte mit vielen Erzählungen aus der Bibel und aktuellen Geschichten, wie jeder Mensch seine ganz individuelle Geschichte schreibt. 

„Trotzdem“-Geschichten mit Wendepunkten seien die spannendsten, erklärte Depuhl unter anderem, denn: „Wenn es nur perfekte Geschichten gäbe, wäre es doch langweilig! Die Bibel ist voller echt spannender ‘Trotzdem’- Geschichten!“ Wichtig sei es, sich Ziele zu setzen und Jesus zu glauben. Das unterstrich er mit vielen Auszügen aus der Bibel, wie dem Markus- und dem Johannes-Evangelium. 

Das bunte Programm befasste sich natürlich ebenfalls mit dem Motto „Du schreibst Geschichte“. So gab es unterschiedliche Angebote wie das Gestalten einer „Lebensbühne“ aus einem Karton, welches von der Kreativtherapeutin Regina Lehmann angeboten wurde. Marc-Henrik Jürgens gab zwei Workshops zu den Themen: „Typen & Temperamente“ und „Gaben & Talente“. Janina Hoffmann und Daniel Scharf beschäftigten sich mit Poetry- Slam, Pastorin Monika Deitenbeck- Goseberg und Rosi Dicke boten die Möglichkeit zu Gespräch, Gebet und Segen nach dem Motto: „Wo Segen ist, Kopf hinhalten“ an.

Ebenfalls gut angenommen wurden Kennenlernspiele von Jugendreferent Daniel Scharf, der unter anderem die Gemeinde mit einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“ begeisterte.

Judy Bailey sang einige Anbetungslieder wie „Jesus in my House“

Höhepunkt der Freizeit war am Samstag das gemeinsame Abendmahl, das die Gemeinde mit allen Freizeitteilnehmern auf dem Eingangsparkplatz mit Feuerfackeln feierlich abhielt. Rund 20 musikalisch talentierte Gemeindemitglieder zeigten mit Judy Bailey in unterschiedlichen Konstellationen eine Vielfalt von englischen und deutschen Anbetungsliedern. Zum Abschluss gab es dann mit Baileys bekanntestem Lied: „Jesus in my House“, bei dem die Gemeinde ausgiebig feierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare