Festmesse ab 10.30 Uhr

Gemeinde Maria Königin feiert den 60. Jahrestag der Kirchweihe

+
Pastor Hans Ferkinghoff lädt zum 60. Weihefest von Maria Königin ein

Lüdenscheid -  Es ist ein runder Geburtstag, der im Zeichen von Veränderung gefeiert wird: Am Sonntag, 10. Dezember, begeht die Katholische Gemeinde Maria Königin den 60. Jahrestag der Kirchweihe auf dem Schättekopf.

Das zweite katholische Gotteshaus im damaligen Stadtgebiet von Lüdenscheid war errichtet worden, weil die Gemeinde in Folge des Zuzugs von Flüchtlingen und Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg enorm gewachsen war. Inzwischen plant die 2006 gegründete Großpfarrei St. Medardus für die Zukunft mit nur noch einer statt heute noch fünf Kirchen.

Der 60. Weihetag der Kirche Maria Königin wird am Sonntag ab 10.30 Uhr mit einer Festmesse gefeiert, die der Kirchenchor unter der Leitung von Melanie Koch-Blöink mitgestaltet. 

Anschließend gibt es ein Mittagessen, das als Mitbringbüffet organisiert wird. Zum Ausklang soll ab 14 Uhr ein adventliches Singen in der Kirche stattfinden, bei dem sich die Teilnehmer in einem großen Kreis aufstellen, als ob sie die Kirche umarmen, sagt Pastor Ferkinghoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare