Unermüdlich tätig

Gemeinde im MK trauert um ehemaligen Pfarrer

Bilck zur St. Joseph und Medardus Kirche vom Kulturhauspark in Lüdenscheid.
+
Bilck zur St. Joseph und Medardus Kirche vom Kulturhauspark in Lüdenscheid.

Pastor Gerhard Belker ist tot. Geboren 1934, zum Priester geweiht 1960, war er in der Zeit von 1964 bis 1973 Kaplan in der Gemeinde St. Joseph und Medardus in Lüdenscheid tätig.

Lüdenscheid – Viele ältere Gemeindemitglieder erinnern sich noch an sein sehr aktives Wirken in dieser Zeit, in der die Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils umgesetzt wurden. Belker gab kräftige Impulse in der Jugendarbeit, in der Ökumene, in der Liturgie, im Einsatz der Laien und in neuen Organisationsformen kirchlicher Arbeit.

Georg Belker ist im Alter von 86 Jahren verstorben.

1973 wurde er nach Essen versetzt, als Pfarrer von St. Klemens Maria Hofbauer in Essen-Altendorf (bis 2007). Auch im Ruhestand blieb Belker unermüdlich tätig und hielt zahlreiche Einkehrtage und Exerzitien – auch für Lüdenscheider Gruppen. Er starb am 13. August im Alter von 86 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare