Gelungener Auftakt für Sommerlaune-Festival

+
Während die Tanzschule S auf der Bühne wirbelte, machte das Publikum eifrig mit. - Fotos: Förster

Lüdenscheid - Das Zwischenfazit nach dem ersten Tag des Sommerlaune-Festivals fiel gut aus: „Es war ein toller Tag. Wir sind sehr zufrieden“, erklärte Katja Schlorff, Assistentin von Sommerlaune-Hauptorganisator Jürgen Wigginghaus.

Der Samstagnachmittag stand beim Familienfestival auf dem Schützenplatz Loh ganz im Zeichen der kleinen Gäste. Die konnten sich auf Hüpfburgen vergnügen oder dem AOK-Maskottchen Jolinchen und Emma, dem Maskottchen des BVB aus Dortmund, die großen Hand schütteln. Die Kinder konnten riesengroße Seifenblasen produzieren oder mit den Fahrzeugen, die Schubidu-Mann Marco Köhler mit seinem Feuerroten Spielmobil zum Schützenplatz gebracht hatte, ihre Runden drehen. Spaß hatten auch die, die im Karussell ihre Runden drehten oder an den Kirmeswagen Leckereien kauften – und mit Wonne aßen.

Die Stimmung war bestens – auch vor der Kinderbühne, auf der ein Clown und die Tanzschule S mit ihren kleinsten Tänzern auftraten. Schnell war das Publikum mit dabei, klatschte und tanzte mit, während Wagemutige direkt nebenan im Climbing Cube der Stadtwerke Lüdenscheid in luftige Höhen kletterten – und einen Ausblick über den ganzen Schützenplatz und einen Blick in den blauen Sommerhimmel über der Bergstadt genießen konnten.

Sommerlaune-Festival auf dem Schützenplatz Loh - Tag 1

Der Abend bot den erwachsenen Gästen mit Musik der Deluxe Radioband, Gaumenfreuden der heimischen Gastronomen und einem barocken Musikfeuerwerk ein abwechslungsreiches Programm – das diese gern annahmen, wie Katja Schlorff berichtete. „Es war ein wunderbar lauschiger Abend mit echter Biergarten-Atmosphäre. Die Leute hatten viel Spaß, saßen gemütlich zusammen, plauschten und aßen.“ Um 24 Uhr mussten die Gäste nach Hause gehen – und so mancher konnte sich nicht losreißen. „Wir mussten wegen der Lärmschutzauflagen um Mitternacht Schluss machen. Aber die Leute wollten gar nicht gehen. ‘Es ist gerade so schön und so gemütlich hier’, haben wir immer wieder gehört. Das hat uns natürlich sehr gefreut.“

Heute ging das Familienfestival ab 11 Uhr in die zweite Runde – mit Spielangeboten für Kinder, Musik und einer Autogrammstunde mit Winnetou und Old Shatterhand.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare