Gefasste Autodiebin sitzt in U-Haft

Lüdenscheid - Die 37-jährige Kasachin, die am Mittwoch nach einer vorgetäuschten Probefahrt mit einem VW Polo am Mittwochnachmittag versucht hat, den Wagen zu stehlen, sitzt in Untersuchungshaft.

Wie Polizeisprecher Dietmar Boronowski bestätigt, wurde die Frau nach ihrer Festnahme auf der Sauerlandlinie dem Haftrichter vorgeführt und wartet nun im Gelsenkirchener Frauengefängnis auf ihren Prozess.

Nach LN-Informationen ist die Beschuldigte schon mehrfach wegen Diebstahls und Betruges mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Der Haftbefehl erging unter anderem deshalb, weil die 37-Jährige in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat und die Staatsanwaltschaft deshalb Fluchtgefahr angenommen hat.

Lesen Sie dazu auch:

37-Jährige stiehlt Polo nach der Probefahrt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare