Zweifel an Tragfähigkeit des Daches

Gefahr für Schüler: Turnhalle im MK bleibt auch nach den Ferien gesperrt

+
Die Sporthalle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums bleibt gesperrt.

Lüdenscheid – Die Sporthalle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums am Staberg bleibt über die Sommerferien hinaus gesperrt. Das teilte Stadtsprecherin Marit Schulte auf Anfrage mit. Kurz vor den Ferien waren „Zweifel an der Tragfähigkeit“ des Hallendachs aufgekommen.

Darüber hatte Bürgermeister Dieter Dzewas in der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause informiert. 

Die ursprünglich vorgesehene Dachsanierung, für die 275.000 Euro bereitstehen, wurde zunächst zurückgestellt. Ein Statiker hat in den vergangenen Tagen die Gesamtstatik untersucht. Dabei nahm der Experte die Tragkonstruktion des Daches in Augenschein. Sie entspricht nicht mehr aktuellen Vorgaben in Bezug auf die Traglast.

Zudem sei deutlich geworden, sagt die Stadtsprecherin, dass die verbaute Mineralwolle durch ein undichtes innenliegendes Fallrohr feucht geworden ist. Sie muss entfernt werden. Seine Ergebnisse wird der Statiker in einem Gutachten zusammenfassen, das Grundlage für die weiteren Maßnahmen sein wird. 

Bis zur nächsten Sitzung des Schul- und Sportausschusses am 24. September soll die Stadtverwaltung ein Konzept vorlegen, wie sie die Einsturzgefahr beseitigen will. Mindestens bis zum 24. September, vermutlich aber noch deutlich länger, so Stadtsprecherin Marit Schulte, darf die Sporthalle nicht betreten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare