Lüdenscheid bei Nacht

Gefährlicher Eingriff in den Verkehr: Liebespaar hüpft hüllenlos vor fahrende Autos 

+
Hüllenlos hüpften in der Nacht zu Sonntag auf die Altenaer Straße in Lüdenscheid (Symbolbild). 

Lüdenscheid – Lüdenscheid bei Nacht. Ein Paar springt hüllenlos auf die Straße. Hupen hilft nicht, eine Vollbremsung schon. Die Polizei ermittelt wegen Eingriffs in den Verkehr - gegen die Nackedeis wohlgemerkt.

Geisterstunde auf der Altenaer Straße in Lüdenscheid: Am Sonntag kurz nach Mitternacht konnte ein Autofahrer nur durch eine Vollbremsung einem nackten Pärchen ausweichen, das laut Polizeibericht in Höhe der Hausnummer 124 mehrfach auf die Fahrbahn der noch stark befahrenen Straße sprang. 

Die Frau habe den Wagen mit einer Schnapsflasche beworfen, traf aber nicht. Das Ausweichmanöver gelang, da in dem Moment kein Fahrzeug entgegenkam. Die Polizei konnte das Pärchen vor Ort nicht mehr antreffen. 

Die Beamten schrieben eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Erregung öffentlichen Ärgernisses. Offensichtlich sind die Lüdenscheider Nackedeis polizeibekannt: Es soll sich um einen 42-Jährigen und eine 22-Jährige gehandelt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare