Polizei ermittelt nach Vorfall an der Kalve

Gefährlich: Täter löst alle Schrauben an Pkw

LÜDENSCHEID - Das hätte böse enden können, deshalb ermittelt die Polizei jetzt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Am Freitag, irgendwannzwischen 7.05 und 15.55 Uhr, hatte ein noch unbekannter Täter alle fünf Radschrauben am linken Vorderrad eines silbernen Daimler-Chryslers gelöst.

Der Wagen stand zu der Zeit auf dem Innenhof-Parkplatz des Telekom-Gebäudes an der Kalver Straße 22. Als der Fahrer, ein 53-jähriger Lüdenscheider, nachmittags vom Parkplatz fahren wollte, vernahm er laute Geräusche am Wagen. Daraufhin hielt er an und bemerkte, dass das Vorderrad schon schräg im Radkasten steckte. Sachschaden entstand nicht.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare