Geburtstag im Kerzenschein

Volles Haus: Gut 200 geladene Gäste waren beim Geburtstagsfest der Brügger Rotkreuzgemeinschaft mit von der Partie.

LÜDENSCHEID -  Allein schon die imposanten Kerzenleuchter auf den Tischen deuteten auf ein ganz besonderes Ereignis hin. Und mit dem 100. Geburtstag der Rotkreuzgemeinschaft Brügge war es in der Tat ein außergewöhnlicher Anlass, der am Samstag mit einem Gala-Abend in der Brügger Vereinshalle gewürdigt wurde.

Gut 200 geladene Gäste waren bei dem Fest in dem Saalbau mit von der Partie. Darunter Landrat Thomas Gemke, Bürgermeister Dieter Dzewas, DRK-Repräsentanten aus dem ganzen Kreisgebiet sowie etliche Parlamentarier und Kommunalpolitiker. Sie alle erlebten an diesem Abend eine illustre Mischung aus Reden, kultureller Unterhaltung und Gesprächen. Kurz: Es war eine lange, aber kurzweilige Nacht in der Brügger Vereinshalle. Durch das Programm führte Radiomoderator Marcel Emmel.

Nach der Begrüßung durch Brügges Vize-Rotkreuzleiter Artur Majewski erwartete die Gäste in der Folge eine Reihe von Ansprachen und kreativen Darbietungen. Für die musikalischen und tänzerischen Glanzlichter sorgten dabei die Formation „Jazz-Baguette“, Sopranistin Ricarda Woeste, Pianistin Tzvetanka Wiegand sowie die Truppe „Dance For Fans“.

Kaum nötig zu erwähnen, dass der Gala-Abend durch den Einsatz vieler Helfer überhaupt erst möglich geworden war. Bei der Organisation der Veranstaltung besonders hervorgetan hatten sich der Brügger Rotkreuzleiter Andreas Jäschke, seine Ehefrau Ramona, sein Stellvertreter Majewski sowie DRK-Mann Jörg Skorupa. Die Bewirtung der Gäste übernahmen an diesem Abend die Feuerwehrleute vom Löschzug Brügge.

Wurzeln und Gründung der Rotkreuzgemeinschaft Brügge reichen bis ins Jahr 1913 zurück. Eine jüngst erschienene Festschrift informiert detailliert über Geschichte und Entwicklung der Organisation, die mit ihren Angeboten und Einsätzen einen wesentlichen Teil des gesellschaftlichen Gefüges an der Volme darstellt. Aktuell zählt die DRK-Gemeinschaft 54 ehrenamtliche Mitglieder und eine hauptamtliche Kraft. - dt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare