Gasalarm an Hochstraße

LÜÜDENSCHEID - Gasalarm an der Hochstraße: Nachdem ein Bagger am Donnerstag gegen 15 Uhr die Hauptgasleitung beschädigt hat, muss der Verkehr bis in den Abend umgeleitet werden.

Bei den Ausschachtungen zu den Kanalbauarbeiten an der Einmündung Hochstraße/Breslauer Straße hat am Donnerstag gegen 15 Uhr ein Baggerfahrer die Hauptgasleitung beschädigt. „Aus Sicherheitsgründen müssen wir den Bereich bis in die späten Abendstunden absperren“, sagte Andreas Köster, Pressesprecher des Energieversorger Enervie.

Gasaustritt muss kontrolliert und abgestellt werden

Gasalarm auf der Hochstraße.

„Um die schadhafte Stelle zu reparieren, müssen zwei größere Löcher ausgehoben werden. Deshalb dauert es leider länger“, warb Pressesprecher Köster vor allem die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Zudem spielte die Sicherung des Lecks eine entscheidende Rolle. „Der Gasaustritt muss kontrolliert und abgestellt werden. Bis auf zwei Häuser unmittelbar vor Ort ist die Gasversorgung aber flächendeckend gewährleistet.“

Bagger beschädigt Gashauptleitung

Teilweise sehr lange Staus

Kräfte des Ordnungsamtes sperrten die Hochstraße aus Richtung Bräucken und Kölner Straße ab und leiteten den Verkehr um. Da der Schaden ausgerechnet in die Berufsverkehrszeit fiel, bildeten sich bis in die Abendstunden teilweise sehr lange Staus. Die Autofahrer mussten sich in Geduld üben. - my/wok

Rubriklistenbild: © Foto: Kleinfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare