Zierfische und Reptilien locken in die Brügger Halle

Lüdenscheid - Kaum waren die Pforten geöffnet, strömten die Besuchermassen am Sonntag auch schon in die Brügger Vereinshalle. Bereits zum 40. Mal hatte der Aquarien- und Terrarienverein Lüdenscheid zur großen Zierfisch- und Reptilienbörse eingeladen. „Wir sind begeistert. Der Zuspruch ist wieder mal großartig“, freute sich der 1. Vorsitzende des Vereins, Dirk Christian, über die große Besucherzahl.

35 Aussteller präsentierten an den Ständen alles, was die Herzen von Fisch- und Reptielenfreunden höher schlagen lässt. „Unsere Aussteller kommen aus Lüdenscheid und der näheren Umgebung und aus dem Ruhrgebiet. Aber wir haben auch einen Stand mit einem Aussteller aus Holland“, erklärte Dirk Christian.

Der Vereinsvorsitzende fand am Sonntag nur wenig Zeit, sich bei seinen Kollegen an den Ständen über ihr Angebot zu informieren. „Ich komme hier mächtig ins Schwitzen. Das Geschäft läuft nämlich prima“, betonte Dirk Christian, während er kleine Fische fachmännisch aus den kleinen Aquarien fischte und für ihre künftigen Besitzer sicher in Plastiktüten verpackte.

An den anderen Ständen sah es ganz ähnlich aus. Und zu sehen gab es vieles: große und kleine Fische in leuchtenden Farben, winzige Garnelen, Schlangen. Am Stand von Joachim Fuhrmann allerdings präsentierten sich Tiere, die der Besucher vielleicht nicht bei der Zierfisch- und Reptilienbörse erwartete hätte. Eine Familie possierlicher Weißbauchigel sorgte vor allem bei den kleinen Besuchern für viel Gesprächsstoff.

Auch im kommenden Jahr wird die Zierfisch- und Reptilienbörse wieder in der Brügger Vereinshalle stattfinden. Das konnte Dirk Christian schon mitteilen. „Wir sind der Trägerschaft als Verein beigetreten und haben jetzt einen festen Standort für die Börse.“

Von Maike Förster

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare