30-jähriger Fußgänger auf der Autobahn tödlich verletzt

+

[UPDATE 16.45 Uhr]  LÜDENSCHEID - Ein Fußgänger ist in der Nacht zum Sonntag auf der Sauerlandlinie im Bereich der Anschlussstelle Lüdenscheid von einem Auto erfasst und getötet worden.

Es handelt sich dabei um einen 30-jährigen Mann aus Werlte, der in Lüdenscheid zu Besuch war. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann kurz vor 1 Uhr ohne ersichtlichen Grund auf die Fahrbahn gelaufen. Eine Autofahrerin, die in Richtung Frankfurt unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den 30-Jährigen. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unglücksstelle starb.

Fußgänger auf A45 überfahren

Zum Video

Die Polizei ermittelt noch, weshalb der Mann auf die Autobahn lief. - gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare