Fußgänger beinahe erfasst - Autofahrerin zeigt Mittelfinger

Lüdenscheid - Beinahe von einem Auto erfasst worden wären jetzt ein 31-jähriger Lüdenscheider und ein 8-jähriges Kind. Laut Polizei missachtete die unbekannte Autofahrerin eine rote Ampel. Den beiden Fußgängern zeigte sie noch den Mittelfinger.

Die nur knapp verhinderte Kollision ereignete sich am Freitagnachmittag an der Kreuzung Altenaer Straße/Bahnhofstraße in Lüdenscheid. Die beiden Fußgänger hatten laut Polizei Grün als plötzlich der Pkw mit sehr geringem Abstand vor ihnen herfuhr.

Die beiden mussten abrupt stehen bleiben, um die Kollision zu vermeiden. Die Polizei ermittelt wegen Nötigung und Beleidigung im Straßenverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare