Fußgänger in der Baustelle: Absperrung verstärkt

Die Baustelle auf der Mathildenstraße wird noch besser abgesperrt.

Lüdenscheid - Trotz Sperrung der Mathildenstraße zwischen Friedhofstraße und der Kurve hinter dem CVJM-Heim passierte es in den vergangenen Tagen immer wieder, dass sich Fußgänger bis in die bereits ausgekofferte Baustelle verirrten, um zum Friedhofseingang zu gelangen.

Der Fachdienst Bauservice hat dies laut einer Pressemitteilung der Stadt zum Anlass genommen, die Absperrung zu optimieren. Wie berichtet, wird dort derzeit der zweite Bauabschnitt zum Ausbau der Mathildenstraße vollzogen. Spielt das Wetter mit, könnte die Maßnahme, wie berichtet in sechs Wochen abgeschlossen werden.

Zur besseren Orientierung weist die Stadt im Detail nochmals auf die Erreichbarkeit des Friedhofes und des CVJM-Heims hin: Der Friedhof ist lediglich über den Eingang oberhalb der Straße Zum Weißen Pferd zu erreichen. Über den Friedhof ist am oberen Eingang kein Durchgang zur Mathildenstraße möglich. Das CVJM-Heim ist lediglich fußläufig über die Friedhofstraße erreichbar.

Ein Durchgang über die Mathildenstraße zwischen Friedhofstraße und Zum Weißen Pferd ist nicht möglich. Als Fußgängerumleitung kann folgende Strecke genutzt werden: Verbindungsweg zwischen Zum Weißen Pferd und Bahnhofsallee, Bahnhofstraße, Friedhofstraße beziehungsweise Lutherstraße.

Zur Sicherheit der Fußgänger sei es dringend geraten, sich an die Absperrungen zu halten und die Umleitung zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare