An der Hohen Steinert

Busch in Brand: Feuerwehr löscht Osterfeuer - auch Auto brennt

+
Das Osterfeuer an der Hohen Steinert wurde am Sonntag entzündet. Durch Funkenflug geriet auch ein Busch in Brand. 

Lüdenscheid - Mehrere Ölspuren und kleinere Brände beschäftigten die Lüdenscheider Feuerwehrleute über die Feiertage. Unter anderem löschten sie ein Osterfeuer. 

Am Ostersonntag mussten die Einsatzkräfte gegen 20.40 Uhr zum Osterfeuer des Bürger-Schützenvereins an der Hohen Steinert ausrücken. Durch Funkenflug war angrenzendes Buschwerk in Brand geraten. Um einen weiteren solchen Unfall zu vermeiden, wurde das kleinere Osterfeuer für die Kinder abgelöscht, teilt die Feuerwehr mit. Der Einsatz war nach etwa einer Dreiviertelstunde beendet.

Zuvor musste die Feuerwehr bereits ein brennendes Auto an der Heedfelder Straße löschen. Gegen 18 Uhr hatte das Isoliermaterial im Motorraum Feuer gefangen.

Gestern Morgen hat ein aufmerksamer Spaziergänger um 7 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil er am Eulenweg die Reste eines Lagerfeuers entdeckt hatte. Wegen des unwegsamen Geländes kam das neue geländegängige Fahrzeug zum Einsatz.

Ölspuren zu beseitigen, galt es am Freitag und Samstag an der Werdohler Landstraße, der Talstraße und der Königsberger Straße.

Osterfeuer 2019 in Lüdenscheid - alle Fotos hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare