Fueltones spielen zum Jubiläumsauftakt

Die Musiker der Band Fueltones spielen zum Auftakt des Jubiläumsfestes am Freitag ab 19 Uhr auf dem Kirchplatz am Sauerfeld.

LÜDENSCHEID ▪ Das Stadtfest ist gerade vorbei und schon wird ab Freitag am Sauerfeld wieder gefeiert: Die Gemeinde St. Joseph und Medardus begeht dieses Jahr ein Jubiläum und lädt alle Lüdenscheider ein, 50 Jahre Gemeindefest mitzufeiern. Daher gibt es, wie berichtet, einige besondere Akzente bei diesem Fest. Los geht es ausnahmsweise schon am Freitag.

Ein Dämmerschoppen steht an, ab 19 Uhr garniert mit einem Open-Air-Konzert auf dem Kirchplatz. Es spielt die Lüdenscheider Band „Fueltones“. Passend für einen Rückblick auf 50 Jahre Festgeschichte stehen insbesondere Rock- und Pop-Oldies auf dem Programm. Die fünf Musiker haben eine besondere Vorliebe für den Blues und Rock der 60er- und 70er-Jahre.

Die zweite Festrunde beginnt am Samstag um 16 Uhr. Nach einer Andacht öffnen die Stände mit einem großen Angebot an Speis und Trank – auch dabei sollen Erinnerungen an frühere Zeiten geweckt werden, ohne auf beliebte Klassiker zu verzichten. Dazu gibt es Live-Musik im Pfarrsaal und ein DJ legt draußen auf. Helfer aus zahlreichen Gemeindegruppen werden das gesamte Wochenende im Einsatz sein. Dazu zählen die Pfadfinder, die über ihre Arbeit informieren, genauso wie der Basarkreis oder der Guatemala-Togo-Kreis, die am Sonntag Verkaufsstände aufbauen, sowie die italienische und die kroatische Gemeinde.

Der Sonntag ist der große Familientag. Nach dem Pontifikalamt, mit dem Weihbischof Franz Vorrath seine Visitation beendet, öffnen neben allen anderen Attraktionen Bücherbasar und Trödelmarkt sowie die Kinderspielwiese. Die Organisatoren freuen sich auf ein buntes Fest und viele Gäste. ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare