Fahrerin weicht Reh aus

Fuelbecker Straße: 26-Jähriger schwer verletzt

+

LÜDENSCHEID ▪ Schwer verletzt wurde der 26-jährige Beifahrer eines Kleinwagen in der Nacht zu Montag gegen 22.58 Uhr auf der Fuelbecker Straße.

Nach Polizeiangaben war die 27 Jahre alte Fahrerin auf der Fuelbecker Straße in Richtung Lüdenscheid unterwegs als nach eigenen Angaben ein Reh die Straße überquerte. Die Fahrerin versuchte zwar noch, dem Reh auszuweichen, während der Beifahrer ihr durch Ziehen der Handbremse helfen wollte. Doch dabei kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, rutschte über eine Straßenböschung und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Reh ausgewichen: Auto überschlägt sich

Altena Reh Unfall

LÜDENSCHEID - Eine 27-jährige Autofahrerin wollte am Sonntagabend auf der Fuelbecker Straße einem Reh ausweichen. Das Fahrmanöver missglückte, der Wagen überschlug sich. Ihr 26-jähriger Beifahrer wurde verletzt.

Zum Video

Eine erste Meldung, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei, bestätigte sich bei Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst nicht. Die beiden Fahrzeuginsassen hatten sich bereits selbst befreit. Der Beifahrer verletzte sich bei dem Unfall aber so schwer, dass er mit dem Rettungswagen ins Klinikum Hellersen gebracht werden musste. Am Pkw entstand Totalschaden. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 15 000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare