„Frühe Hilfen“: Infos auch im Stern-Center

+
„Frühe Hilfen“: Informationsmaterial für junge Familien liegt jetzt auch im Stern-Center aus.

Lüdenscheid - Das Stern-Center ist mit „im Netz“: Den neuen Service, die „Frühe Hilfen“-Angebote für junge und werdende Eltern in der Stadt mit dem etablierten Elterntelefon der „Nummer gegen Kummer“ des Kinderschutzbundes zu verbinden, unterstützt auch Center-Managerin Franziska Gubik. Die Mietpartner im Haus haben ausführliches Informationsmaterial samt Flyern, Plakaten und Kontaktkärtchen zum Aufhängen und Auslegen bekommen. Im Flyer seien alle Angebote zentralisiert zusammengefasst. Der Führer sei zudem gut aktualisierbar – was bei der Fülle an Zeiten, Kontaktdaten und Detailinformationen ein nicht zu unterschätzender Vorteil sei.

Auf diese Weise hofft man, möglichst viele junge Familien sozusagen im Vorbeigehen zu erreichen. Denn, so lautet die Erkenntnis der Fachleute: „Die Geburt eines Kindes ist in der Regel ein schönes Ereignis, bringt aber auch eine Fülle von Herausforderungen mit sich.“ Deshalb wolle man frühzeitig Rat und Unterstützung anbieten, betonten bei der Verteilung des Infomaterials alle Beteiligten, darunter Matthias Reuver (Fachbereichsleiter Jugend, Bildung und Sport), Stefan Hesse (Fachdienstleiter Jugendamt, Familienhilfe), Bärbel Junge vom Kinderschutzbund und Jugendamt-Netzwerkkoordinatorin Ulrike Schwarzelmüller. Das Center sei wegen der hohen Publikumsfrequenz ein sehr wichtiger Partner. Hesse: „Einen größeren Durchlauf in Lüdenscheid gibt es nicht.“

Auch an der Infotheke des Centers wird auf das niederschwellige Angebot hingewiesen. „Frühe Hilfen richten sich an Familien und Kinder ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr und tragen dazu bei, dass Eltern gut für ihre Kinder sorgen können, vor allem dann, wenn es schwierig wird und sich Probleme zeigen“, beschreibt Ulrike Schwarzelmüller die Beweggründe für das Netzwerk „Frühe Hilfen“. Angesiedelt ist es bei der Stadt. Ergänzend komme nun die „Nummer gegen Kummer“ hinzu, unter 0 80 01 11 05 50 bundesweit erreichbar. Über das Elterntelefon gebe es nun eine zusätzliche individuelle Beratung zu den Angeboten der Frühen Hilfen in Lüdenscheid – anonym und kostenfrei. - sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare