Frischer Wind fürs Center-Parkhaus

+
Mehr Licht, mehr Luft, frische Farbe und technische Verbesserungen: Das Stern-Center-Parkhaus wird renoviert

Lüdenscheid - Frischen Wind fürs Parkhaus erhofft sich Stern-Center-Manager Kai Ehlers von den geplanten Sanierungsmaßnahmen, mit denen Parkhaus-Pächter Contipark das schlechte Image der beiden Parkebenen unterm Center deutlich verbessern möchte. Das ist durchaus wörtlich gemeint. Denn unter anderem will man mit dem Einbau von zwei so genannten Jetventilatoren die Feuchtigkeit vertreiben und dadurch auch die häufig kritisierte Luftqualität auf den Parkebenen verbessern.

Die großen Ventilatoren sind nur ein Teil der umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen, die zwischen Anfang September und voraussichtlich Oktober durchgeführt werden sollen. Um die Kunden nicht mehr als nötig zu beeinträchtigen, werden umfassendere Arbeiten möglichst nach Geschäftsschluss erledigt. „Es kann aber auch sein“, so Ehlers, „dass man an frequenzschwachen Tagen eine Ebene schließt.“

Über die Höhe der Investitionen bewahrt Contipark Stillschweigen. Auch, ob sich danach die Parktarife erhöhen werden, ist Kai Ehlers nichts bekannt. „Sie sollen sich erst einmal nicht ändern“, gibt er den Wunsch des Centers wieder: „Ich bin gespannt.“

Künftig wird also unter anderem die Beleuchtung effizienter – dank LED-Technik. „Es wird deutlich heller werden, und das ist auch ein Wohlfühlfaktor“, freut sich Ehlers. Die Einfahrtstransparente sowie die Parkleitsystem- und Ebenenbeschilderung werden erneuert. Auch die Fahrbahnmarkierungen werden ausgebessert, gegebenenfalls erneuert oder geändert. Im Ein- und Ausfahrtsbereich sowie in den Treppenhauszugängen wird gestrichen, zudem werden die Spuren der Schimmelbildung beseitigt. Reinigung, Grundierung, spezielle Farbe plus die Jetventilatoren – davon erhofft man sich eine nachhaltige Wirkung.

Nicht verändert werden könne die Größe der Parkboxen, betont Ehlers. Über 430 offizielle Parkplätze verfügt das Haus. Und die Zahl sei an die Verkaufsfläche gekoppelt. Deshalb könne man nicht einfach vergrößern und so faktisch Plätze streichen. Auch ein Bonussystem – Nachlass bei Einkauf – sei bei fremd betriebenen Parkhäusern nicht machbar. - sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare