Kanalsanierung hat begonnen / Kompletter Ausbau voraussichtlich im Sommer

Friedhofstraße ist in Arbeit

Die Arbeiten für die Sanierung der Revisionsschächte haben begonnen. Die Friedhofstraße ist für 14 Tage gesperrt. Im Sommer soll die Straße komplett ausgebaut werden. - Fotos: Messy

Lüdenscheid - Die zurzeit laufenden Kanalarbeiten anfangs der Friedhofstraße, die gestern begonnen haben, machen eine Vollsperrung im unteren Abschnitt zwischen Bahnhofstraße und Phänomenta notwendig. Zwei Revisionsschächte werden nach Angaben des Stadtentwässerungsbetriebs Lüdenscheid (SEL) saniert und erfordern voraussichtlich bis Ende nächster Woche eine Blockierung des Bereichs.

Die geplante und bereits beschlossene Sanierung der Friedhofstraße wird aber nicht gleich im Anschluss durchgeführt werden können. Das teilte Dieter Rotter, Fachdienstleiter Bauservice, am Mittwoch auf LN-Anfrage mit. 

„Zunächst muss der städtischen Haushalt für 2016 von der Bezirksregierung noch freigegeben werden. Dann erfolgt die Ausschreibung der Maßnahme. Ich gehe davon aus, dass um den Sommer herum mit den Arbeiten begonnen werden kann. Der STL steht jedenfalls Gewehr bei Fuß, damit gleich die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden können. Auf jeden Fall soll die Sanierung der Friedhofstraße im Laufe des Jahres abgeschlossen werden.“

Wie berichtet, wird die Verbindung zwischen Bahnhof- und Mathildenstraße für rund 670 000 Euro ausgebaut. Dazu zählt auch ein Gehweg und eine wasserführende Rinne mit Naturstein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare