Heute (30. Juli) ist Tag der Freundschaft

Swanie und Sally: "Freundschaft ist kostbarer als ein Diamant“

+
Swanie Diehl und Sally Odau sind seit 25 Jahren befreundet.

Lüdenscheid – „Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern“, schrieb Aristoteles. Heute ist der Internationale Tag der Freundschaft. Er soll an die Bedeutung der Freundschaft zwischen Personen, Ländern und Kulturen erinnern.

Eine ganz besondere Freundschaft verbindet Swanie Diehl und Sally Odau. Die beiden von den Philippinen stammenden Frauen haben mehr gemeinsam als nur ihre Herkunft: Ihre Freundschaft bedeutet für sie vor allem „Familie“.

Trotz des Altersunterschiedes von 26 Jahren – Sally feiert in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag – verstehen sich die beiden ohne viele Worte. Dennoch würde man Unterschiede in der Mentalität bemerken, sagt Swanie. Sie wuchs im Gegensatz zu Sally in der Hauptstadt Manila auf´: „Die Philippinen bestehen aus circa 7100 Inseln und jede Insel ist anders.“ 

Kennengelernt haben sich die beiden auf Sallys Geburtstag im Jahr 1995, ein Jahr nachdem Swanie der Liebe wegen nach Deutschland gekommen ist. „Ich war gerade neu hier, und eine andere Philippina, die ich gerade kennengelernt hatte, hat gesagt: Da hat jemand Geburtstag. Komm doch einfach mit, dann bist du nicht alleine!“ Es war der Anfang von etwas Großem.

„Von dem Tag an, als ich Sally kennengelernt habe, habe ich sie angenommen wie eine Schwester. Auch ihre Familie kennt mich, denn ich habe Sally von Anfang an unterstützt. Sie spricht leider kein Deutsch, da sie mit ihrem Mann, der mittlerweile verstorben ist, immer Englisch gesprochen hat. Deshalb begleite ich sie, zum Beispiel zum Arzt.“ 

Für Swanie, die in der Kirchengemeinde Oberrahmede tätig ist, ist ihre Freundschaft zu Sally „kostbarer als ein Diamant“, sie sei unbezahlbar: „Sally ist ein Geschenk des lieben Gottes auf dieser Welt.“ Auch wenn sie sich aus Zeitgründen nur ein- bis zweimal die Woche persönlich sehen können, telefonieren sie jeden Abend. „Ich frage dann, wie es ihr geht und was sie so gemacht hat.“ So, wie man es in einer Familie macht.

Von Nele Gerbersmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare