Freisprechungsfeier der Installateur-Innung

+
Freude über Gesellenbriefe und Abschlusszeugnisse herrschte bei den Anlagenmechanikern für Sanitär-, Heizung und Klimatechnik.

LÜDENSCHEID ▪ 19 junge Leute haben jetzt im Bereich der Installateur- und Heizungsbau-Innung Lüdenscheid die erste landesweit einheitliche Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen. Im Berufskolleg für Technik am Lüdenscheider Raithelplatz erhielten sie ihre Abschlusszeugnisse und Gesellenbriefe.

Besonders erfreulich für die Verantwortlichen von Innung, Berufskolleg und Kreishandwerkerschaft: Drei der jungen Leute nutzten die Chance, durch ihre schulischen Leistungen ihre bisherigen Schulabschlüsse zu verbessern. Werner Lemmert, Leiter des Berufskollegs, ermunterte die erfolgreichen Gesellen, sich auch weiterhin Ziele zu setzen, die erreichbar sind, die aber auch ein bisschen Ehrgeiz erfordern. „So geht es auf der Lebensleiter weiter.“ Innungs-Lehrlingswart Lars Wagner und Mitglieder des Prüfungsausschusses sowie Berufsschullehrer Andreas Wilke überreichten Zeugnisse und Gesellenbriefe.

Ihre Gesellenprüfung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung und Klimatechnik mit den Schwerpunkten Wärmetechnik erfolgreich abgeschlossen haben: Sven Werthmann (Firma Stefan Besser, Neuenrade), Kevin Schäfer (Karl-Heinz Haucke, Neuenrade), Daniel Rösges (Manfred Heikaus, Bergneustadt), Jan Hegner (Detlef Hilbrecht, Werdohl), Jean Robin Hampel (Laage oHG, Lüdenscheid), Soubhi-Mohamad Mohamad (Hans Peter Landgrafe, Lüdenscheid), Daniel Majowski (Looks GmbH & Co. KG, Plettenberg), Björn-Patrik Theiß (Dirk Müller, Plettenberg), Marcel Buckesfeld (Michael Schulz, Lüdenscheid), Martin Gatesch (Ueckermann & Lipps GmbH, Plettenberg), Artur Repp (Jürgen Zimmermann, Lüdenscheid). Mit dem Schwerpunkt Wassertechnik erfolgreich abgeschlossen haben: Vivienne Frehoff (Sabine Frehoff, Lüdenscheid), Daniel Rudewig (Freissler GmbH, Altena), Andreas Spiller (Horst Frundtke GmbH, Halver), Marius Mann (Matthias Mann, Meinerzhagen), Maik Schulte (Klaus Mesenhöller, Halver), Andreas Schwarz (Enrico Nöbel, Werdohl), Jonas Marcinkowski (Klaus Prinz, Herscheid), Rene Quast (Schawag GmbH, Plettenberg). ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare