"Minis" toben auf Winterspielplatz

+
Mehr als 30 Kinder vom Babyalter an bis zu vier Jahren nahmen am Winterspielplatz für „Minis“ im Gemeindehaus Börsenstraße teil.

Lüdenscheid - Nachdem der Winterspielplatz im Gemeindehaus Börsenstraße für Kinder ab 9 Jahren am Montag mit 290 Mädchen und Jungen den größten Ansturm aller Zeiten erlebt hatte, fiel die Zahl der kleinen Besucher am Dienstag geringer aus. 

Mehr als 30 Kinder vom Babyalter an bis zu 4 Jahren hatten sich mit ihren Muttis und anderen Begleitpersonen auf dem Winterspielplatz für „Minis“ eingefunden, als dieser zum ersten Mal in diesem Jahr geöffnet war.

Doch am Dienstag, 23. Februar, wenn die Räume der Freien evangelischen Gemeinde Lüdenscheid mit den tollen Spielattraktionen noch einmal in der Zeit von 9.30 bis 11.30 für Kinder der genannten Altersgruppe (mit erwachsenen Begleitpersonen) geöffnet werden, erwarten Kinderreferentin Susanne Kindel und ihr Team einen größeren Andrang. 

Gruppen sollen sich anmelden

Inzwischen haben sich nämlich schon mehrere Krabbeltreffs angemeldet. Sofern noch weitere Gruppen mit Kindern im Alter von 0 bis zu 4 Jahren hinzukommen möchten, werden sie gebeten, sich vorher bei Susanne Kindel (Tel. 0 23 51/6 15 23; E-Mail: sukindel@gmail.com) anzumelden. 

Die Kleinen, die am ersten Dienstag erschienen waren, freuten sich darüber, dass sie sich dort nach Herzenslust austoben konnten: auf dem Hüpfkissen, auf der Rutsche, auf der Treppenwippe, in der Krabbel- und in der Bauecke. Sie krochen durch den Raupentunnel, ließen von der Hochgarage die neuen, von der Firma Sieper gespendeten Siku-Autos heruntersausen und drehten manche Runde auf den Bobbycars. Einige probierten auch die interessanten Spiele aus, bei denen sie Schmetterlinge fangen oder Quietsche-Entchen in Bewegung setzen konnten. 

Zwischendurch konnten sich alle kleinen und großen Gäste in der Cafeteria an einem „Familienfrühstück“ stärken. Alles, was in der Cafeteria serviert wurde, wurde kostenlos beziehungsweise gegen Spenden abgegeben, mit denen man ein Sparschwein füttern konnte. Der Eintritt zu dem Winterspielplatz ist für alle Kinder frei, auch für die bis zu neun Jahren, die sich noch dreimal (am 15., 22. und 29. 2.) zwischen 15 und 18 Uhr im Gemeindehaus Börsenstraße einfinden. können.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare