Einrichtung des Vereins „Frauen helfen Frauen“ nun am Raithelplatz / Offizielle Vorstellung

Frauenberatung MK an neuem Standort

+
Gemeinsam mit den Unterstützern der Frauenberatungsstelle MK weihten Team und Vorstand am Mittwoch offiziell die neuen Räume am Raithelplatz ein.

lüdenscheid -  30 Jahre war es an der Schützenstraße ansässig, jetzt beginnt für das Team der Frauenberatungsstelle MK ein neuer Abschnitt: Im Beisein des Vorstands vom Trägerverein „Frauen helfen Frauen“, Vertretern der Stadt Lüdenscheid, des Märkischen Kreises, der Sparkasse und der Polizei wurden am Mittwochvormittag die neuen Räume am Raithelplatz offiziell vorgestellt.

„Auch wenn es uns schwergefallen ist, die alte Villa nach so langer Zeit zu verlassen, so sind wir sehr froh, dass wir diese Räume nun haben“, betonte Renate Kuhn-Weskamm, Leiterin der Beratungsstelle, und sprach allen Beteiligten ein großes Dankeschön aus.

Denn das Angebot, so verdeutlichte Vereinsvorsitzende Elke Olbrich-Tripp, die Räume der ehemaligen Hausmeister-Wohnung auf dem Gelände der Berufskollegs zu mieten, sei schließlich vom Märkischen Kreis gekommen. Deshalb wolle man allen Unterstützern der Einrichtung einmal zeigen, wo die Beratungsstelle nun zu finden sei und worum es gehe.

Olbrich-Tripp erinnerte noch einmal an die Anfänge in Form eines Frauenhauses, in dem später die Beratungsstelle sowie Frauenschutzwohnungen eingerichtet wurden. Obwohl sich dieses Konzept bewährt habe, hätte es zuletzt zu wenig Zuweisungen gegeben und man habe das Haus nicht mehr halten können. In den neuen Räumen führe man die Arbeit nun ausschließlich als Beratungsstelle weiter.

Die Schwerpunkte lägen dabei nach wie vor in der Beratung bei häuslicher Gewalt sowie in der Trennungs- und Scheidungsbegleitung. Die Beratung ist für die Frauen kostenlos, da die Arbeit vom Kreis und Land gefördert werde.

www.frauenberatungsstelle-mk.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare